Suchfunktion

Apostillen Legalisationen

Die Landgerichte sind zuständig für die Beglaubigung von gerichtlichen und notariellen Urkunden zum Zwecke der Legalisation sowie für die Ausstellung von Apostillen zu solchen Urkunden.

 

Das Landgericht Baden-Baden ist ausschließlich zuständig für Urkunden, die von einem Gericht (z.B. Scheidungsurteil) oder eines Notars/Notarin (z.B. Unterschriftsbeglaubigung) des Landgerichtsbezirks Baden-Baden (Achern, Baden-Baden, Bühl, Gernsbach und Rastatt) erstellt wurden.

Sie erhalten die Apostille/Überbeglaubigung wie folgt:

Die Anträge sollen schriftlich beim Landgericht eingereicht werden. Das Antragsformular finden Sie hier

Die Urkunde, versehen mit der Apostille, wird Ihnen per Post zurückgeschickt (Bearbeitungszeit 1 Woche).

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Reinfried (Tel.-Nr. 07221/685226 ) oder an Frau Mack (Tel.-Nr. 07221/685303) während den Sprechzeiten (Mo.-Do. 9.00 - 11.30 Uhr).

  

Für alle anderen Urkunden gilt folgendes:

Für Urkunden der Städte und Gemeinden (z.B. Geburts-, Heirats- und Sterbeurkunden; Melde- oder Lebensbescheinigungen) ist zuständig:

 

Regierungspräsidium Karlsruhe

Referat 11

Schlossplatz 1-3

76131 Karlsruhe

Tel.-Nr. 0721/926-3338

                                 

 

Für Urkunden von baden-württembergischen Schulen oder des Oberschulamts ist zuständig:

 

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Referat 22

Thouretstr. 6

70173 Stuttgart

Tel.-Nr. 0711/2792569



Sollten Sie eine Urkunde haben die hier nicht aufgeführt ist, müssen Sie beim Aussteller dieser Urkunde nachfragen, welche Stelle die dazugehörige Apostille erteilen kann.



 

 




 
 

 

Fußleiste